Verträge, Schwüre und Gelübde auflösen

Alte Schwüre, Gelübde und Verträge, die wir uns einst selbst auferlegt haben,
in dieser oder anderen Inkarnationen und Parallelrealitäten,
können so manche Bemühung und Lichtarbeit erfolglos bleiben lassen.

siehe auch: Bänder und Verstrickungen

Diese Muster sind durch unseren eigenen Willen fest in unserer Aura und im Zellgedächtnis verankert.
Deshalb müssen wir sie auch aktiv, bewusst und willentlich selbst wieder Auflösen.

Ein alter Schwur der ewigen Liebe und Treue oder ein Keuschheitsgelübde aus alten Zeiten
kann daran hindern, heute eine dauerhafte und glückliche Partnerschaft zu leben.

Ein Armutsgelübde, vielleicht aus einer Inkarnation als Nonne oder Priester,
wo allem Materiellen entsagt wurde, hindert im Hier und Jetzt, Fülle zu erhalten.

Ein Gelübde, nie wieder ein Kind zu haben, aus grauer Vergangenheit,
lässt im hier und jetzt jeden Kinderwunsch unerfüllt und verhindert eine Schwangerschaft.

Auch Schwüre, die wir im Alltag gar nicht als Schwur oder Versprechen wahrnehmen,
setzen sich für lange Zeit im System fest.
Mit der Verwendung von "nie/nie wieder" sogar über die Inkarnationen hinweg:
"Ich werde nie mehr etwas sagen...." - kann zu Sprachstörungen führen,
"Ich schwöre Dir ewige Liebe...." - Sie werden schwer eine andere Beziehung dauerhaft aufrecht zu erhalten,
"Das werde ich Dir nie verzeihen" - Sie tragen Wut und Hass dauerhaft
in Ihren Körperzellen - Magengeschwür, Bluthochdruck, Leber/Galle,
"Ich will nie mehr was davon hören" kann zu Tinnitus, Schwerhörigkeit oder Taubheit führen,
"bis dass der Tod Euch scheidet" - also in diesem Leben keine andere Wahlmöglichkeit.

Auch die sogenannten Ewigen Gelübde mancher Glaubensgemeinschaften.
da gehören auch die vielen Orden zu,
müssen aktiv wieder aufgelöst werden.
Kaum einer wird sich erinnern können,
was er/sie in früheren Leben so alles geschworen hat...

Wer in einem vergangenen Leben durch Channeln z.B. als Orakel
schlechte Erfahrungen gemacht hat, vielleicht getötet wurde,
weil der Herrscher oder die Kirche mit der Botschaft nicht einverstanden war,
hat sich vielleicht für die folgenden Inkarnationen die Kanäle durch
Schwüre oder Siegel selbst verschlossen und keinen Zugang mehr zu den höheren Ebenen.

In meiner Aura ist ein Energie-Grid verankert,
den ich während meiner Curanderoausbildung übertragen bekam,
der durch die Dimensionen den Weg zu diesen alten Mustern öffnet,
damit sie wieder aufgelöst und gelöscht werden können.
Meistens weiß man ja gar nicht, welche Gelübde und Verträge man sich
in anderen Inkarnationen auferlegt hat.

In dieser Sitzung werden soviele Bereiche wie möglich angesprochen
und können im Vorfeld oder spontan um weitere Themen ergänzt werden.
Im Anschluss wende ich eine schamanische Technik an, welche undienliche Muster
aus der frühen Kindheit (bis ca. 4.-5. Lebensjahr) löscht.

Zur Durchführung dieser Sitzung
ist zwischen uns Sprachkontakt erforderlich.

Entweder vor Ort, per Skype oder ganz normal am Telefon.

Ausgleich : 150 Euro

bitte Vorkasse, kein Paypal, die Bankverbindung teile ich Ihnen
bei einer verbindlichen Buchung per Email oder telefonisch mit.

Wir vereinbaren dann einen festen Kontakt-Termin.
Zuvor sende ich Ihnen einen Text zu, der während des Auflösungsrituals
von mir vorgesprochen und von Ihnen nachgesprochen werden muss.
Sie haben so im Vorfeld die Möglichkeit, den Text bei Bedarf zu erweitern
und sich mit einigen im heutigen Alltag ungebräuchlichen Formulierungen vertraut zu machen.

Manche Gelübde wurden viele Male gemacht in vielen Leben.
Erfahrungsgemäß ist es bei manchen Schwüren und Gelübden erforderlich,
diese Auflösung mehrmals durchzuführen,
speziell wenn Magie, Karma oder Siegel mit im Spiel sind.

Nach unserer Sitzung (auch über die Ferne) sind Sie
in der Lage, dieses Ritual beliebig oft für sich selbst durchzuführen.
Sie können es auch leicht abwandeln
oder die Themenliste erweitern.

 

Ausbildung: ja
Eigenanwendung: ja
Fremdanwendung: ja
Fernanwendung: ja
Lehrbefugnis: ja

↑nach oben↑